Echte Qualität am Berg

Qualitätsauszeichnung für Almgasthäuser, Berghütten und Schutzhütten

Um die Auszeichnung "Echte Qualität am Berg" zu erhalten, führt die/der Bewerber/in den aus drei Bereichen bestehenden Selbsttest durch, indem alle zutreffenden Aussagen angekreuzt werden. Dabei muss jeweils eine Mindestanzahl an zutreffenden Aussagen erreicht werden (für Schutzhütten und schwierig erreichbare Hütten gelten besondere Konditionen):

Gastronomische Qualität

(min. 20 Punkte)

Qualität im Erscheinungsbild

(min. 35 Punkte)

Qualität der Unterkunft

(falls vorhanden min. 14 Punkte)


FAQ

Was bedeutet eigentlich "Echte Qualität am Berg"?

Die Auszeichnung "Echte Qualität am Berg" erhalten Almgasthäuser, Berghütten und Schutzhütten im Meraner Land, die auf dem Berg unverfälschte Echtheit und Qualität anbieten. Die Marketinggesellschaft Meran (MGM) vergibt die Plakette "Echte Qualität am Berg" an vorbildlich und mit viel Hingabe geführte Betriebe, die an einem freiwilligen Selbsttest teilnehmen und dabei die vorgesehene Mindestanzahl an positiven Antworten erreichen. Dabei werden die Bereiche Gastronomie, Erscheinungsbild und Unterkunft, falls vorhanden, genauer unter die Lupe genommen. Darüber hinaus soll der Fragebogen Besitzern und Pächtern aber auch als Anregung dienen, sich Gedanken über die angebotene Qualität im eigenen Betrieb bzw. mögliche Verbesserungen zu machen.

Wer erhält die Auszeichnung "Echte Qualität am Berg"?

Die Auszeichnung kann von Almgasthäusern, Berghütten und Schutzhütten angefragt werden. Die Auszeichnung richtet sich damit an Betriebe, die "am Berg" und mitten in der Natur sind. Betriebe, die im Tal ansässig sind, Hotels und andere gewerbliche Unterkunftsbetriebe können die Auszeichnung nicht erhalten.

Wie erhalten Sie diese Auszeichnung?

Zunächst führen Sie einen Selbsttest durch, indem Sie auf dem Fragebogen alle zutreffenden Aussagen ankreuzen. Pro Bereich müssen Sie jeweils eine Mindestanzahl an Fragen mit "ja" beantworten können: Für die gastronomische Qualität sind mindestens 20, für die Qualität im Erscheinungsbild wenigstens 35 und für die Qualität der Unterkunft (falls vorhanden) zumindest 14 Punkte zu erreichen.
Für (Schutz)Hütten oder sehr entlegene Betriebe gelten wegen der schweren Erreichbarkeit und der besonderen klimatischen Situation geänderte Bedingungen: Sie erhalten die Auszeichnung bereits, wenn sie im Bereich Gastronomische Qualität 16 Punkte und im Bereich Erscheinungsbild 27 Punkte erreichen. Die Qualität der Unterkunftsmöglichkeit muss, wie bei den anderen Betrieben, mindestens 14 Punkte aufweisen.
Nach dem Absenden des ausgefüllten Fragebogens, werden Sie von der Marketinggesellschaft Meran
kontaktiert um in einem gemeinsamen Gespräch evtl. Unklarheiten zu besprechen. Daraufhin erhalten Sie
die Auszeichnung "Echte Qualität am Berg" in Form einer Plakette, die Sie gut sichtbar, im besten Fall
am Eingang oder in Ihren Gasträumen, anbringen.

Wie erfährt die Öffentlichkeit über die Auszeichnung "Echte Qualität am Berg"?

Als Betrieb mit dem Qualitätssiegel "Echte Qualität am Berg" kommen Sie in den Genuss folgender Marketingmaßnahmen:
  • Die Internetseiten und Social Media Seiten (Facebook etc.) Ihres lokalen Tourismusvereins und der MGM weisen regelmäßig auf die Qualitätsinitiative "Echte Qualität am Berg" hin. Ausgezeichnete Betriebe werden genauer vorgestellt und entsprechende Wandertipps gegeben.
  • » Mittels Pressearbeit und bezahlter Werbung weist die MGM - im Rahmen der Bewerbung der Region Meraner Land auch regelmäßig auf die Initiative "Echte Qualität am Berg" hin.
  • Auf der mobilen Applikation ("Echte Qualität am Berg"-App) werden alle ausgezeichneten Betriebe und entsprechende Wandervorschläge vorgestellt.
  • Ausgezeichnete Betriebe sind dazu eingeladen auch selbst mit der Auszeichnung "Echte Qualität am Berg" an die Öffentlichkeit zu treten.

Haben Sie noch Fragen?

Sollten Sie noch Fragen zu "Echte Qualität am Berg" haben, stehen Ihnen der lokale Tourismusverein
oder die Marketinggesellschaft Meran gerne zur Verfügung.
Marketinggesellschaft Meran: Tel. +39 0473 200443 oder info@mgm.bz.it
...und ansonsten viel Erfolg und hoffentlich viele gute Anregungen mit dem Fragebogen...

Gastronomische Qualität


Minimum der zu erreichenden Punkte im Bereich gastronomische Qualität: 20 Punkte

Die gastronomische Qualität erkennt man vor allem an den lokalen Produkten und den selbstgemachten Köstlichkeiten: Die Kräuter kommen nach Möglichkeit aus dem eigenen Kräutergarten, die Speisekarte ist klein aber fein, auf Selbstgemachtes wie Butter, Käse, Wurst oder Marmelade wird in der Speisekarte explizit hingewiesen.
Ein Blick in die Küche zeigt, dass sie ansehnlich, sauber und gut geführt ist.
Ja      Nein
Das Auge isst mit und daher achten Sie darauf, dass der Teller liebevoll und appetitlich angerichtet wird.
Ja      Nein
Die Speisekarte ist klein aber fein. Eine lange Speisekarte lässt auf Tiefkühlprodukte schließen, daher reicht eine kleine aber feine Auswahl.
Ja      Nein
Ihre Speisekarte ist stets aktuell und grafisch ansprechend gestaltet.
Ja      Nein
Es gibt in der Speisekarte oder auf der Menütafel Informationen dazu, wo in der Umgebung lokale Produkte ab-Hof verkauft werden.
Ja      Nein
Sie haben einen kleinen Kräuter- oder Gemüsegarten.
Ja      Nein
Sie verwenden selbst angebaute Kräuter oder Gemüse auch für die Zubereitung der Speisen.
Ja      Nein
Es gibt Fleisch oder Wild aus eigener Zucht oder Jagd bzw. aus der Region.
Ja      Nein
Sie bedienen und umsorgen Ihre Gäste und verzichten auf Selbstbedienung.
Ja      Nein
Sie verwenden einheimische Produkte - am besten direkt vom Bauern oder aus eigener Produktion.
Ja      Nein